Praxis der Wahlforschung

WahlforschungUte Kort-Krieger, Jörn W. Mundt
Praxis der Wahlforschung
Eine Einführung (= Reihe Arbeitsbücher zur sozialwissenschftlichen Methodenlehre des Zentralarchivs für empirische Sozialforschung der Universität zu Köln). Frankfurt am Main/New York: Campus Verlag 1986; brosch., 224 Seiten

In diesem Arbeitsbuch werden die wesentlichen Aspekte des Wählerverhaltens in der Bundesrepublik mit den DAten von Wählerumfragen anläßlich der Bundestagswahlen 1961-1983 behandelt. Es bietet eine Einführung in die Wahlforschung und ist gleichzeitig ein Übungsbuch zur sozialwissenschaftlichen Methodenlehre: In einer Reihe von Aufgaben können mit den Originaldatensätzen der Befragungen selbst Auswertungen, Tabellenanalysen etc. durchgeführt werden. Die einzelnen Themen sind Formen politischer Beteiligung, gesellschaftlicher Konflikte (Klassen, Kirchen, Gewerkschaften), Stamm- und Wechselwähler, Parteien, Kandidaten und Sachfragen (Issues), die Veränderung der Parteienstruktur (Die Grünen).

„Damit liegt jetzt ein flüssig geschriebener, didaktisch durchdachter, übersichtlich strukturierter … Lehr- und Übungstext vor.“
ANNOTIERTE BIBLIOGRAPHIE FÜR DIE POLITISCHE BILDUNG